Projektbeschreibung

Projekt:

Ausbildungskampagne (Kreative Leitidee, Pressearbeit, Anzeige, postalisches Mailing, Außenwerbung, Plakate und Aufsteller)

Kunde:

Bäckerei Voosen

Branche:

Bäckerei

MKP:

Analog, Digital, Crossmedial

Ausbildungskampagne für die Bäckerei Voosen

Die Bäckerei Voosen sucht Auszubildende für die Berufe Bäcker/-in, Konditor/-in und Bäckereifachverkäufer/-in. Um interessierte junge Menschen zu erreichen sollte eine Kampagne erstellt werden, die die Zielgruppe anspricht.

Die kreative Leitidee: Azubi mit Herz

Die Leitidee spielt mit der Idee eines Dating-Portals oder einer Kontaktanzeige. Als Motiv werden Backwaren abgebildet, die in einem Claim als potentieller „Partner“ vorgeschlagen werden.

  • Süße (Schnecken suchen dich
  • Leckere Berliner wollen sich mit dir treffen
  • Geschmackvolle Amerikaner wollen dich kennenlernen
  • Kernige Weltmeister warten auf deinen Anruf
  • Zuckersüße Teilchen sind auf der Suche nach dir

Es wird die Balance zwischen Humor und Kontaktanzeige getroffen, wobei sich die Leitidee leicht selbstironisch präsentiert. Für eine Generation, bei der sich das Dating und Kennenlernen immer mehr in digitale Bereiche verlagert, ist der Weg von einer Anzeige auf eine Website bekannt.

Wir sprechen gleich zwei Wünsche (Beziehung und festen Job) an und erhalten so die Aufmerksamkeit der Zielgruppe. Die Vorteile, die Voosen bietet, sowie die Anforderungen an den Azubi können zudem sympathisch in diese Kontaktanfrage eingebunden werden  und erhalten so eine doppelsinnige Bedeutung. Das Spiel mit den bekannten grafischen Elementen aus Datingportalen etc. macht es möglich die Leitidee auf jedes Medium zu übertragen.

Durch das Hinzufügen eines QR-Codes oder eines Hashtags (z.B #azubimitherz) wird der Betrachter auf die Landingpage weitergeleitet, wo er alle tiefergehenden Informationen findet. Auch hier kann weiterhin mit der Leitidee gespielt werden.

Design und Gestaltungselemente

neueformen entwickelt die grundlegenden Designrichtlinien und -elemente im Einklang mit der Corporate Identity. Es werden unterschiedliche Charaktere und Elemente für das Thema „Azubi“ kreiert. Hierzu gehört die Erstellung von fünf Gebäck-Charakteren, die auf allen Markenkontaktpunkten angewendet werden. Zusätzlich werden „Patches“ in verschiedenen Formen und Farben (z.B. Herz, Kussmund) erstellt, die mit einem Hashtag versehen werden.

 

Wording und Redaktion

Um das Thema „Dating“ auf spaßige Weise mit der Ausbildung zu verbinden, ist ansprechendes Wording gefragt. Je Charakter wird ein Claim entwickelt (z.B. „Freche Amerikaner wollen dich kennenlernen“). Es wird ein klarer Sprachstil (aus dem Gebiet Dating) gewählt, um die Zielgruppe anzusprechen und eine sprachliche Kohärenz zwischen den einzelnen Marken-Kontaktpunkten zu schaffen. Wir kreieren alle redaktionellen Inhalte für die Kampagne. Hierzu zählen neben Claims und Social-Media-Inhalten vor allem Texte für den Flyer sowie die Landingpage. Die Ausbildung bei Voosen wird detailliert und sympathisch dargestellt.

Fotoshooting zum Thema Ausbildung

Obwohl die „Gebäck-Charaktere“ im Fokus der Kampagne stehen, sollte die Präsenz echter Personen und Situationen nicht zu kurz kommen. In einem Shooting werden typische „Azubi-Situationen“ abgelichtet. Die Fotos können sowohl für das allgemeine Marketing der Bäckerei genutzt werden, finden aber natürlich auch auf einigen Marken-Kontaktpunkten der Kampagne Platz. So können die tiefergehenden Informationen, die auf der Website zu finden sind, mit passendem Bildmaterial untermauert werden. Beim Employer-Branding ist immer Menschlichkeit, Persönlichkeit und Nähe gefragt.

 

Stellenanzeige

Für die jeweiligen Ausbildungsplätze werden Stellenanzeigen erstellt. Diese werden sowohl auf der Landingpage, auf Jobbörsen und Portalen, als auch auf sozialen Medien veröffentlicht. Zudem werden die Stellenanzeigen als PDF bereitgestellt.

 

Print

Ziel der Print-Werbemittel ist es Aufmerksamkeit und Reichweite zu generieren – umfangreichere Informationen erhalten potentielle Bewerber auf der Landingpage. Ausnahme ist hier der Flyer, der mehr Informationen enthält und die „Karriere bei Voosen“ ganzheitlich vorstellt. Die Print-Werbemittel sind hauptsächlich für die Auslage bzw. den Aushang in den Filialen gedacht, können und sollten aber an relevanten Orten verteilt werden (siehe Kooperationen).

Auf allen Print-Werbemitteln werden die Charaktere und Patches mit Hashtag dargestellt. Hier ist es sowohl möglich einzelne Charaktere abzubilden, als auch alle fünf auf einem Werbemittel zu präsentieren. Die Werbemittel richten sich an alle drei Ausbildungsplätze.

Plakat

Die Plakate werden als Aufsteller vor den Filialen aufgestellt, als auch in den Filialen ausgehangen. Sie gelten als Blickfang für wartende Gäste.

Postkarte

Durch die Nutzung der Charakter, deren Claim sowie die Patches entstehen witzige Postkarten mit Sammeleffekt. Kunden, die an der Theke stehen, können diese mit nach Hause nehmen, weitergeben oder sich beispielsweise an den Kühlschrank hängen.

Aufkleber/Sticker

Auch die Sticker sind zum Sammeln und Mitnehmen. Gerade bei Jugendlichen sind Sie beliebt. Sticker bieten etwas Interaktives. Zudem ist damit zu rechnen, das sie dort „hingeklebt“ werden, wo sich die Zielgruppe aufhält.

Flyer 6-Kant-Falz

Der Flyer dient ebenfalls zum Mitnehmen und Verteilen. Er besitzt nicht den Sammeleffekt der weiteren Printmittel, da er für Personen gedacht ist, die sich näher mit dem Thema beschäftigen wollen. Die Grundzüge der Ausbildung bei Voosen werden dargestellt. Beim Aufklappen des Flyers werden zudem die drei Stellenprofile vorgestellt.

 

Filialausstattung

Auch Getränkebecher oder Brottüten sollten mit den Charakteren und Gestaltungselementen versehen werden. Diese haben selbstverständlich eine hohe Reichweite, zudem ist es so fast sicher, dass der Kunde die Kampagne bemerkt.

 

Autobeklebung

Die Dienstfahrzeuge und Lieferwagen der Bäckerei können ebenfalls mit den Charakteren der Kampagne ausgestattet werden. Auch hier lohnt sich das auffällige Design und verspricht Reichweite zu generieren. 

Landingpage

Die Website informiert am umfangreichsten über die Ausbildung bei Voosen. Auch hier gelten die Gestaltungselmente als Identifikationsmerkmal. Sie helfen dem Besucher in das Thema einzusteigen und lockern auf. Das Thema „Dating“ kann auf der Website mit verschiedenen Elementen voll ausgespielt werden und so die „langweiligen Fakten“ spannend präsentieren. Ziel der Website ist es bereits Interessierte dazu zu bewegen eine Bewerbung einzureichen.

Durch Tracking und Analyse der Nutzerdaten kann die Kampagne verfolgt und ausgewertet werden.

 

Social Media Marketing

Die Zielgruppe bewegt sich aktiv im Social Web und ist nicht nur Empfänger: Sie muss als Multiplikator genutzt werden. Deshalb führen alle Marken-Kontaktpunkte der Kampagne das Hashtag „#azubimitherz“. Unter diesem kann in den Sozialen Medien alles zusammengefasst werden, was mit der Kampagne zu tun hat. Potentielle Bewerber sowie die eigenen Azubis können den Hashtag nutzen, ihre Beiträge mit diesem markieren und so zu dem Thema kommunizieren – mit Voosen selbst sowie untereinander.

Die Charaktere sind perfekt für die sozialen Medien, da sie selbst „kommunizieren“ können. Neben den Patches lassen sich beispielsweise Sprechblasen einbauen, so dass der Charakter mit der Zielgruppe „reden“ kann. Möglich wären zum Beispiel bekannte Bäckerweisheiten oder Sätze, die jeder in der Ausbildung hört. Es ist hier möglich flexibel und kurzfristig auf Trends und Themen zu reagieren. Über Verlinkungen werden die Nutzer auf die Landingpage weitergeleitet.

Inhalt des Social Media Marketing:

  • Pflege des Facebook-Accounts (Thema Ausbildung)
  • Einrichtung und Pflege eines Instagram-Accounts (Thema Ausbildung)
  • Erstellen und veröffentlichen unterschiedlicher Postings (durchschnittlich ein Post alle zwei Wochen)
  • Vermarktung und Anzeigenschaltung in den Sozialen Medien
  • Community-Management
  • Monitoring

Google AdWords

Innerhalb des Google Suchnetzwerkes werden Anzeigen zu klar definierten Keywords (z.B „Ausbildung Bäcker“) geschaltet, die bei Klick auf die Landingpage führen. So werden Suchende und Interessierte bereits innerhalb der Suche abgefangen – hier handelt es sich um sehr hochwertige Websitebesucher, da diese selbst aktiv nach den jeweiligen Begriffen suchen.

Jobportale

Selbstverständlich werden die Stellanzeigen auch auf den gängigen Jobportalen geschaltet.

Kooperationsanfragen

Wir stellen den Kontakt zu (Jugend-)Organisationen, Vereinen, Schulen und weiteren möglichen Kooperationspartnern her, um die Werbemittel an Orten zu platzieren, an denen sich die Zielgruppe aufhält. Werbemittel wurden in diversen Schulen in der Region ausgehangen.