„Die Individualisierungsfalle – Kreativität gibt es nur im Plural“

Buchtipp & Download: Hier geht es zum Buch >>

07.03.2014|Feuerstellen, Wissen|0 Kommentare

Von der Marketingmechanik zur sinnvollen Codierung

Wie alles begann …
Die Methode, den Markt als Zeichenprozess zu denken, habe ich über einen langen Zeitraum entwickelt. Der erste Ansatz liegt einige Jahre zurück.

Mein Konzept lancierte den Swatch-Sammelkult, der auf einer Zeichenstrategie basierte. Ich veränderte den Kontext der Swatch-Uhren, indem ich sie in einem musealen Umfeld ausstellte. Auf diese Weise nutzte ich die Opposition […]

06.03.2014|Wissen|0 Kommentare

Wie das ideale Team ensteht – die Theorie des Kreativen Feldes

Steve Jobs hat uns nicht nur phantastische Produkte wie das iPhone und das iPad hinterlassen, sondern auch Einsichten über das ideale Team:

“My model for business is The Beatles … They were four guys who kept
each other’s kind of negative tendencies in check. They balanced each
other and the total was greater than the sum of its […]

06.03.2014|Wissen|0 Kommentare

Von der Höhle zu Facebook

Seit Beginn der Menschheit versammeln sich Gruppen um Lagerfeuer, um Geschichten auszutauschen. Die Anzahl der Feuer und die Wechselbereitschaft haben seitdem zugenommen. Die gruppendynamischen Regeln sind jedoch nahezu gleich geblieben.
Feuer frei für Social Media
Heute gibt es nahezu für jedes Thema ein eigenes Feuer. Nie war es leichter und günstiger, sich eine eigene Reichweite aufzubauen – […]

06.03.2014|Wissen|0 Kommentare

Brand Storytelling – Brennstoff für gute Geschichten

Hand aufs Herz
Wer kennt sie nicht: den Film, der einen gebannt vor dem Bildschirm fesselt oder das Buch, das man einfach nicht mehr aus der Hand legen kann, bevor die letzte Seite gelesen ist. Die Gemeinsamkeit und das Erfolgsgeheimnis dieser „Effekte“ sind spannende Geschichten, die optimiert für das jeweilige Medium inszeniert wurden und Bilder […]

06.03.2014|Wissen|0 Kommentare

Das Zündholz starker Marken

Wie gehört man bei rund 30.000 neuen Produkten jährlich zu den Marken, die es an die Wahrnehmungsschwelle und in den aktiven Wortschatz von ca. 8.000 – 12.000 Wörtern schaffen? Starke Marken wirken nicht durch ihre Bekanntheit, sondern durch ihre Fähigkeit, Menschen anzuziehen. Das WAS der Markenführung ist bekannt: Marken müssen attraktiv, relevant, nachhaltig, differenziert sein […]

05.03.2014|Wissen|0 Kommentare

Neuromarketing-Tipps: Das Angebot und der Preis

Preise tun weh – und zwar richtig!
Der Preis und das Produkt selbst sollten so gestaltet sein, dass der Schmerz minimal ist. Denn bei Kaufvorgängen schlägt mitunter das Schmerzzentrum im Gehirn an. Somit muss der Preis gerechtfertigt sein. Für viele Produkte und Dienstleistungen haben wir einen gewissen Ankerpreis im Kopf. Diesen zu treffen ist nicht leicht […]

25.02.2014|Wissen|0 Kommentare

Neuromarketing-Tipps: Die Sinne

Sinnvoll die Köpfe knacken!
Der Klang, der Geruch, die Haptik, der Geschmack und die Form bezüglich des Qualitätsempfindens, der Nutzerfreundlichkeit und der Ästhetik sind die Eckpfeiler der multisensorischen Verstärkung Ihres Marketings. Wenn unser Gehirn die gleiche Botschaft, die uns zeitgleich über mehrere Sinne erreicht, schneller und bis zu 10-fach intensiver verarbeitet als ein isoliert ankommendes Signal, […]

25.02.2014|Wissen|0 Kommentare

Erkenntnisse über die Wirkung von Mailings – Teil 1

Von Hans-Curt Kurz, Fachdozent nach der Prof.-Vögele-Dialogmethode:
25 Gesetze und Erkenntnisse für erfolgreiches Direktmarketing in allen Branchen.
Nr. 1 Erfolgreiche Mailings wirken wie persönliche Gespräche zwischen zwei Menschen.
Machen Sie sich nichts vor. Unsere Leser haben Wichtigeres und Schöneres zu tun, als sich auf unsere Brief-Mailings zu konzentrieren. Nur wir als Gestalter, wir sind stolz auf unser Werk und […]

30.01.2014|Wissen|0 Kommentare

Erkenntnisse über die Wirkung von Mailings – Teil 2

Nr. 11 Während der ersten 20 Sekunden tastet das Auge etwa 100 Punkte (Fixationen) im Mailing ab.
Auf einer DIN A 4-Seite verweilt der Leser etwa 2 Sekunden während des ersten Kurzdialoges (= 10 Fixationen à 2/10 sec). Die Anzahl der Teile im Package bestimmen also die etwaige Dauer des gesamten Durchgangs. Ein Mailing mit Brief, […]

29.01.2014|Wissen|0 Kommentare